Classic Trail

14.0 km | 590 Höhenmeter

Höhenprofil

Höhenprofil_ClassicTrail

Datum & Uhrzeit

19. August 2018 | Start 10 Uhr

Verpflegung

Auf der Strecke gibt es 3 Verpflegungszonen: bei km 3, km 4.6 und km 9. Bitte beachte, dass du die Becher, die du bei der Verpflegungsstation bekommst, nicht über die Verpflegungszone mit hinausnehmen darfst. Im Ziel wartet noch eine weitere Verpflegung auf dich.

Equipment

Das Tragen von Trail-Schuhen ist keine Pflicht, wird aber dringend empfohlen. Vor allem nachdem es geregnet hat, kann es sehr gatschig und rutschig werden. Wir sind die Strecke schon zig Mal gelaufen und wissen: Mit Trail-Schuhen macht es einfach mehr Spaß und wird sicherer zugleich!

Wertung

Siegerehrung mit Urkunden für die jeweils drei schnellsten Damen und Herren jeder Altersklasse (U20, AK20, AK30, AK40, AK50, Ü60) und Pokale für die drei schnellsten Damen und Herren.

Teilnehmerlimit

Für beide Strecken ist die Teilnahme auf 550 Läufer begrenzt.

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind alle ab dem 12. Lebensjahr – auch ohne Vereinszugehörigkeit. Unter 18 Jahren brauchen wir bei der Startnummernausgabe eine schriftliche Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten. Unter 14 Jahren musst du mit einer Begleitperson laufen.

Der Classic Trail ist Teilnehmer am Wiener Laufcup und am Österreichischen Speed Trail Cup!

Die 14.0 km lange Strecke mit rund 590 Höhenmeter und nur 13 % Asphaltanteil startet am Cobenzl und führt über das Landgut Cobenzl bzw. das Restaurant Waldgrill zur Höhenstraße. Wir überqueren die Höhenstraße, laufen bergab Richtung Sieveringer Straße und freuen uns auf einen anspruchsvollen Anstieg bis zum Agnesbrünnl. Dort wartet die erste Labestation auf uns (km 3). 

Es geht weiter über einen steilen Wanderweg zum Hermannskogel mit einmaligen Blick auf Wien, sofern wir uns die Zeit nehmen und kurz stehen bleiben. Vom Hermannskogel führt die Strecke wieder hinunter zum Agnesbrünnl. Dort wartet die zweite Labestation auf uns (km 4.6). Jetzt noch einmal bergauf und bergab und wir sind schon bei der Kreuzeiche. Hier trennt sich die kurze von der langen Strecke.

Während die Genießer ihre letzten Meter zurücklegen, geht es für uns wieder bergauf zur Schönstatt und über die MTB-Strecke Kahlenbergerdorf zur Höhenstraße. Noch ein paar hundert Meter und eine weitere Labestation (km 9) auf der Höhe des Kahlenberg-Parkplatzes versorgt uns mit neuen Kräften. Es geht weiter über die Stefaniewarte und die Wildgrube zum Krapfenwaldbad und von dort den letzten längeren Anstieg noch einmal zur Höhenstraße hinauf. Unter der Höhenstraße durch, laufen wir über eine große Wiese und können schon das Ziel sehen. Nur noch 2 Kilometer – Versprochen! Von der Wiese laufen wir über die bekannte Kreuzeiche noch ein paar Hundert Meter ins Ziel.

Völlig erschöpft aber überglücklich lassen wir uns nach 14.0 Kilometern und 590 anstrengenden Höhenmetern im Ziel feiern.

Alle Fotos des 1. & 2. Vienna Trail Run findest du hier: https://de-de.facebook.com/pg/viennatrailrun/photos/?ref=page_internal